Überspringen zu Hauptinhalt
Dr. Henschel erwirbt Zusatzqualifikation der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
Autoren: Dr. med. Anke Rink

Qualifikation zum Vorteil von Patienten mit Herzschwäche

Dr. Henschel erwirbt als zweiter Arzt unserer Praxis die Zusatzqualifikation zur Behandlung der Herzschwäche. Damit ist er jetzt auch auf dem Gebiet der Herzinsuffizienz ausgewiesener Experte mit Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK). Bereits im Juli 2020 erhielt Dr. Brinckmann das Qualitätssiegel der DGK.

Die akute und chronische Herzinsuffizienz sind mit einer hohen Morbidität und Mortalität verbunden. Trotz jüngster Erfolge in der Therapie nimmt die Prävalenz weiter zu, und eine Herzinsuffizienz ist mittlerweile der häufigste Grund für eine Krankenhausaufnahme in Deutschland. Gleichzeitig hat sich das Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in den letzten zwei Dekaden erheblich erweitert. Entsprechend sind die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für eine State-of-the-art-Therapie gestiegen. Dieser Entwicklung wurde durch diese Zusatzqualifikation Rechnung getragen, u. a. ist unsere Praxis seit 2018 spezialisierte Ambulanz für Herzschwäche, ebenfalls zertifiziert durch die DGK. Ziel der individuellen Qualifizierung von Dr. Henschel ist eine höhere Qualität der Versorgung der Patienten mit Herzinsuffizienz.